Was ist Shiatsu Was ist Shiatsu?

Shiatsu ist eine therapeutische und ganzheitliche Körpertherapie, welche eine ausgleichende Wirkung auf Körper, Geist und Seele ausübt. Shiatsu stammt aus Japan, wobei "shi" mit Daumen und "atsu" mit Druck übersetzt werden kann. Shiatsu basiert auf der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und wurde mit Techniken aus der westlichen Physiotherapie und Osteopathie ergänzt und verfeinert.

Das diagnostische und therapeutische Konzept orientiert sich an der Lehre von Yin und Yang, den fünf Elementen und dem Meridiansystem. Der Fokus liegt dabei in der ganzheitlichen Betrachtung des Menschen, mit all seinen Facetten und Einflüssen des Körpers, den Emotionen und des Geistes.

Durch direkten Druck von Hand, Fingern oder Ellenbogen, sowie Dehnungen, Rotationen und Stretchs wird der Körper des Empfängers berührt. Dabei wird das "Qi" - der Fluss unserer Lebenskraft, bewegt und harmonisiert. Fliesst das "Qi" harmonisch ist der Mensch gesund. Körperlicher, geistiger und seelischer Wachstum finden statt. Durch verschiedene Faktoren, wie Stress, Überforderung, Verletzungen, ungesunde Ernährung, Traumata etc. kann es zu einer Blockade, bzw. Leere des Qi-Flusses kommen. Dies kann sich beispielsweise durch Schmerzen, Müdigkeit, Leistungseinbruch, Immunschwäche und emotionale Ungleichgewichte äussern.

Shiatsu unterstützt den natürlichen Fluss der Energie, so dass sich Spannungen und Blockaden lösen können. Die tiefe Entspannung, Ruhe und Achtsamkeit während der Behandlung ermöglicht es sich selber besser wahrzunehmen. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden angesprochen und der Zugriff auf die eigene Lebenskraft fällt leichter.

Die Shiatsubehandlung wird auf einem speziellen Futon durchgeführt und der Klient trägt bequeme Kleidung. Entsprechend der Diagnose wird mit Daumen, Händen, Ellenbogen und Knien ein entspannter, angemessener Druck auf die Meridiane ausgeübt.

Das diagnostische und therapeutische Konzept orientiert sich an der Lehre von Yin und Yang, den 5 Wandlungsphasen ("5 Elementen"). Im Vordergrund steht die Arbeit mit dem Qi, welches in einem weitverzweigten Netz von Energiebahnen durch unseren Körper fliesst. Wird der harmonische Fluss des Qis z. B. durch ungesunde Ernährung, Stress, Überforderung, übermässigen Lärm, emotionale Extreme, unnatürliche Körperhaltung, negative Umweiteinflüsse, etc. beeinträchtigt, entstehen Blockdaden bzw. Leerezustände.

» Mehr über Shiatsu allgemein
» Die drei Säulen des Shiatsu
» Wirkung und Indikationen
» Shiatsu für Babies und Kleinkinder
» Shiatsu und TCM